Dein täglich Gift – Und was du dagegen unternehmen kannst

Da die Beerensaison bereits voll im Gange ist kaufe ich meinen Lieblingsmix aus saftigen Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren und Brombeeren so oft es geht frisch vom Wochenmarkt. Beim obligatorischen Schnack mit dem Verkäufer hat er mich auf eine Dokumentation hingewiesen, die derzeit im Fernsehen auf ARTE gesendet wird: Unser täglich Gift.

Allein schon weil der Titel vielversprechend ist ließ ich es mir nicht nehmen sie mir gleich am nächsten Tag anzugucken und mein Fazit lautet: Unbedingt empfehlenswert!

Interessierst du dich, ob und in welcher Form deine Nahrungsmittel mit chemischen Stoffen wie Herbizide und Fungizide behandelt sind, welche Auswirkungen dies auf deine Gesundheit nehmen kann oder aber wer überhaupt Urheber von Zulassungsvorschriften ist und bestimmt, welche Dosis das Gift macht? Gibt es Substanzen, bei denen die Redewendung “Die Dosis macht das Gift” in keinster Weise zutrifft?

Diese und noch mehr Fragen geht die Filmemacherin Marie-Monique Robin in der Dokumentation nach und stellt die feinmaschigen Zusammenhänge als Ergebnis ihrer mühevollen zweijährigen Pusselarbeit dar. Sie möchte klären, welche langfristigen Auswirkungen chemischer Stoffe in unserer Nahrungskette vorliegen und ob diese überhaupt testbar ist.

Gegen Ende wird deutlich gemacht, wie du ganz persönlich Risiken minimierst und welche Lebensmittel dich dabei natürlich unterstützen.

Die Dokumentation wird kommenden Montag, den 22. Juli 2013, um 9Uhr erneut auf ARTE gesendet. Zusätzlich kannst du sie alternativ ganz bequem im Internet auf dem Arte-Videoportal abrufen, wo sie eine Woche vorgehalten wird.

Unser täglich Gift

Erstausstrahlung am Dienstag, 16.07. um 20:15 Uhr

Jemand dachte Folgendes über “Dein täglich Gift – Und was du dagegen unternehmen kannst

  1. Loewens on

    Wir haben viele Kontrollen, aber anscheinend keine für die Vergiftung der Lebensmittel. Wo bleibt die Verantwortung der Politik?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>